Beziehung zu Ende oder doch nicht?

0

Ich war mit meinem Freund fast 5 Jahre zusammen, natürlich hatten wir Höhen und Tiefen aber es war eine sehr schöne Beziehung.
Wir waren total auf einer Wellenlänge.

2020 kam der erste Tief, wo er sich nicht mehr sicher war, ob er die Beziehung noch möchte.
Ich konnte das nachvollziehen, da ich selber in der Zeit einen Tief hatte und ihn nicht gut behandelt habe.
Jedoch habe ich sofort verstanden, was ich gerade verliere und habe mich zum besseren Menschen verändert.

Von März 2021 bis Februar 2022 hatten wir eine wunderschöne Beziehung.
Wir hatten Spaß miteinander, haben miteinander geflirtet wie als wären wir neu verliebt.

Doch dann hatten wir eine kleine harmlose Diskussion, die wirklich so harmlos war, weil wir beide einfach einen schlechten Tag hatten.
Allerdings ist das so eskaliert, dass er mich verlassen hat über Whatsapp einfach so.
Er meinte „ es hat überhaupt nichts mit dir zutun sondern mit mir selbst“.

Eine Woche davor hat er mir gesagt er liebt mich und er sei glücklich.

Seit dem schreibt er mir ganz selten z.B eine frage und sobald ich antworte, ist dass Gespräch schon beendet.

Wir haben also eigentlich gar kein Kontakt mehr, er ist seit dem so gefühlskalt geworden.
Ich war wirklich in den letzten Jahr sehr für ihn da, ich hab mich um ihn gekümmert habe ihn glücklich gemacht.

Ich weiss einfach nicht wie ich mich verhalten soll, damit er es einsieht es war ein fehler diese beziehung zu beenden.

1 comment

  1. Es wirkt so, als hätte Ihr Ex-Partner Ihnen sehr ambivalente Signale hinsichtlich Ihrer Beziehung gesendet. Auf der einen Seite meinte er, dass er sehr glücklich und sehr verliebt sei, auf der anderen Seite bezieht er Schuld auf sich und beendet die Beziehung. Seine Bedürfnisse und Wünsche wirken, auch Ihnen gegenüber, überhaupt nicht klar kommuniziert.

    Auch von Ihrer Seite wirkt es im Posting so, als ob Sie noch an der Beziehung festhalten, da Sie sich wünschen, dass er einsehe, dass es ein Fehler war, die Beziehung zu beenden. Versuchen Sie mal nachzuspüren, wo Ihre Bedürfnisse, aber auch Grenzen, liegen. Was wünschen Sie sich und was erwarten Sie sich? Klaffen diese beiden Bereiche auseinander oder nicht? Versuchen Sie wahrzunehmen, was sich bei diesen Fragen bei Ihnen auf tut!

    Ein weiterer Schritt könnte im klaren Kommunizieren Ihrer Wünsche liegen. Suchen Sie das Gespräch, falls dies möglich ist (eher nicht gleich darum bitten, sondern zuerst selbst reflektieren). Klare Rahmenbedingungen schaffen klare Bedingungen und ermöglichen Handlungsspielraum, bzw. die Möglichkeit sich zu entscheiden, für Sie und Ihren Ex-Partner. Versuchen Sie dabei aber auch Ihre Grenzen darzulegen und zu kommunizieren, wie es Ihnen geht.

    Wenn Sie Unterstützung bei diesem Prozess in Anspruch nehmen möchten, sind Sie auch im Center von Anima Mentis herzlich willkommen.

GDPR Cookie Consent with Real Cookie Banner